Kommentare

Eine virtuelle Tour peppt den eigenen Google-Maps-Eintrag und die eigene Google-Pages Seite ordentlich auf. Da wäre es doch nicht schlecht, die virtuelle Tour (sprich : "Google Street View trusted") auch in die eigene Website zu integrieren. Zumal die Integration wirklich kein Hexenwerk – oder wie die Amerikaner sagen, keine Raketenwissenschaft ist.

So könnte die virtuelle Tour Ihres : "Google Street View trusted" Eintrags aussehen:


Sie können das Einbinden mit dieser Anleitung hier Schritt für Schritt selbst durchführen – oder Sie geben diese Anleitung Ihrem Webmaster – oder, wenn Sie Ihren super-schicken Internetauftritt von mir haben, sagen Sie einfach, “einbinden”.

Erster Schritt – öffnen Sie Ihre Google-Maps Business-View

Nehmen Sie Ihren Internetbrowser, geben Sie http://maps.google.de ein und suchen Sie Ihr Geschäft. Im folgenden Bild sehen Sie das Suchergebnis im neuen Google-Map. Das neue Google Map ist (finde ich jedenfalls) ästhetisch ansprechender – wenngleich die eine oder andere Funktion noch nicht zur Verfügung steht. Und weil noch nicht alle Funktionen zur Verfügung stehen müssen wir (vorrübergehend) zum alten Maps zurückkehren. Und weil “alt” nicht so nett klingt, nenne ich das alte Maps “klassisch”.

Schritt 1 Suche

Zweiter Schritt – wählen Sie einen interessanten Ausschnitt in Ihrer virtuellen Tour

Ein großer Vorteil des “Hausrechts” in der eigenen Website ist: Sie können die virtuelle Tour dort starten lassen, wo Sie es für richtig halten. Oder unterschiedliche Startpunkte auf unterschiedlichen Seiten einbinden.

Schritt 2 - Ausschnitt wählen - Neues Map

Der Blick auf die Wand ist nicht sonderlich spannend – verschieben Sie den Blickpunkt. Das geht ganz einfach: Bewegen Sie sich ganz normal in ihrem Business-View. Die aktuelle Ansicht kann anschließend als Startansicht in die eigene Website übernommen werden.

Schritt 2 - Ausschnitt wählen 2 - Neues Map

 

Schritt 2 b – wechseln Sie in die klassische Kartenansicht

Ich denke, dieser Schritt wird bald überflüssig werden – bestimmt bietet das neue Map bald auch die Möglichkeit die Google-Business-View zu teilen. Aktuell steht diese Funktion wohl noch nicht zur Verfügung und Sie müssen in die alte Version zurückschalten. Das können Sie mit Hilfe des Zahnrades unten rechts machen.

Zurück zum klassischen Map Einfach das Zahnrad anklicken und “zurück zum klassischen Google Maps” auswählen.  Schritt 2 Klassisches Map Anschließend versucht das alte Maps Ihnen gleich wieder die neue Version anzudienen – aber das können Sie getrost ignorieren. Interessant ist das “Kettensymbol” oben links (direkt neben dem Business-View). Sobald Sie auf die Kette klicken, wird Ihnen angezeigt, wie Sie das Business-View in eine Mail oder in einen Chat einfügen können – und Sie finden hier auch den Code zum Einbinden in Ihre Webseite.

Schritt 3 Code zum Einbinden Sagen Ihnen Ausschnitt, Position und Größe zu, können Sie den Code zum Einbetten einfach aus der Webseite kopieren und in den Quellcode Ihrer Webseite einfügen. Für Feinarbeiten klicken Sie einfach auf den Link “Eingebettete Karte anpassen und Vorschau anzeigen”.

Schritt 4 Anpassen Ich muss zugeben, wirklich viel können Sie in diesem Fenster nicht anpassen; Sie können bei der Größe zwischen “Klein”, “Mittel” und “Groß” wählen, bzw. eigene Werte für die Breite und Höhe der virtuellen Tour angeben. Andererseits benötigen Sie auch keine anderen Funktionen.

Schritt Andere Innenansicht wählen Sobald Sie den Code in den Quellcode Ihrer Webseite eingebaut haben, steht die virtuelle 3D Tour auch auf Ihrem eigenen Web zur Verfügung.

Habe ich zu viel versprochen? Das war doch wirklich einfach. Wenn Sie noch keine virtuelle Tour von Ihrem Geschäft haben: ich helfe Ihnen gerne ein Business-View für Ihr Geschäft zu erstellen. Rufen Sie doch einfach an:

Otto Fischer

tel: 0176-91.44.34.78