Die lokale Suche ist ein Dienst von Suchmaschinen, bei denen Anwender geographisch eingeschränkte Suchvorgänge auf einer strukturierten Datenbank mit lokalen Brachenverzeichnissen ausführen können.

Zu typischen lokalen Suchen gehören nicht nur Informationen über das “Was/Wer”, (Schlüsselwörter, Geschäfts-Kategorien, Produkte) sondern auch die “Wo”-Information – etwa Straße, Hausnummer, Ort, PLZ oder geographische Informationen wie Breiten- und Längengrad.

Beispiele für eine lokale Suche sind: “Hotels in Göttingen”, “Kneipen in Grone”, “Metzgerei in Göttingen-Nikolausberg”, “Bäckerei in Göttingen-Weende”.

 

Die lokale Suche ist die natürliche Weiterentwicklung der klassischen Werbung, wie sie – etwa durch Zeitschriften, und lokalen Radio-Sendern – schon seit Jahrzehnten gepflegt wird. Historisch gesehen, verlassen sich Verbraucher auf lokale Zeitungen (Göttinger Tageblatt, Wiesbadener Kurier und andere), um lokale Produkte und Dienstleistungen zu finden.

Mit dem Aufkommen des Internets begannen Verbraucher zunehmend Web-Suchmaschinen wie Google oder Bing zu verwenden. In den letzten Jahren hat die Anzahl der lokalen Suche mit Suchmaschinen im Internet stark zugenommen, während Offline-Suche – etwa in Branchenbüchern wie den Gelben Seiten oder in Adressverzeichnissen von Zeitungen – stark abgenommen hat. Als logische Konsequenz dieses geänderten Verbraucherverhaltens verlagern Werbeagenturen, die lokale Geschäfte betreuen und Geschäftsinhaber, die die Werbung in Eigenregie durchführen, ihre Werbeanstrenung zunehmend ins Internet.