Kommentare

Fotos von zoom-o-mat.de

Sehenswert – Kontaktlisen und Brillen in Göttingen ist ein zufriedener Google-Business-View-Kunde. Herr Mergenthal zeigt seinen schönen Laden gerne im Internet. Natürlich nicht nur auf Google-Maps, sondern auch im Blog von  http://www.sehenswert-goettingen.de/

Business-View eingebettet

Google-Business-View Foto

Bildschirmfotos lassen sich leicht erstellen – und zeigen die Business-View statisch an. Ein normales Foto kann natürlich das interaktive Erlebnis der Business-View nicht ersetzen – ist manchmal aber unumgänglich, wenn das Original-Erlebnis nicht zur Verfügung steht. Etwa, wenn Sie einen Prospekt erstellen.

Sehenswert-Göttingen-Business-View

Link zum Business-View als QR-Code

Gedruckt macht natürlich der QR-Code Sinn. Auch das Erstellen eines QR-Codes gehört zum kostenlosen Service mit dazu.

Unverkürzt: https://www.google.de/maps/place/SEHENSWERT+-+Kontaktlinsen+und+Brillen/@51.533857,9.936785,3a,75y,138.78h,91.54t/data=!3m4!1e1!3m2!1sNAL2Rbq_apQAAAAGO0sMyA!2e0!4m2!3m1!1s0x0:0x6c07cfc9ea00fcdf

qr.Business-View-Sehenswert-Göttingen Der QR-Code mit der ungekürzten Original-Adresse kann für ältere Smartphones schon eine Herausforderung sein.

Verkürzt: http://goo.gl/sEZBU9 

 

qr.verkürzt-Business-View-Sehenswert-Göttingen  Besser ist es, einen url-shortener zu verwenden und die gekürzte URL als QR-Code darzustellen.

Responsives Einbetten

Das Einbetten ist “eigentlich” ganz einfach. Google-Maps selbst bietet den einzubettenden Code an – und der Anwender muss ihn nur noch in seine Website einfügen. Hierbei kann er Höhe und Breite der Darstellung frei wählen. Das ist sehr bequem – aber was ist mit “responsiven” Websites?
Responsive Webseiten passen sich dem Gerät, mit dem sie betrachtet werden, automatisch an. Deswegen “responsive”. Auch die Wikipedia hat hierzu einen Artikel. 
Zitat:
Websites, die mit einem reaktionsfähigen Design ausgestattet sind, berücksichtigen die unterschiedlichen Anforderungen der Endgeräte. Ziel dieser Praxis ist, dass Websites ihre Darstellung so anpassen, dass sie sich jedem Betrachter so übersichtlich und benutzerfreundlich wie möglich präsentieren. Kriterium für das angepasste Erscheinungsbild sind neben der Größe des Anzeigegerätes beispielsweise verfügbare Eingabemethoden (Touchscreen, Maus) oder die Bandbreite der Internetverbindung.
Kopiert ein Anwender den original-Code funktioniert das responsive Design nicht mehr. Genauer: das eingebettete Business-View passt sich dem Ausgabegerät (Handy, Tablett oder PC) nicht an.
Dieser Fehler im Business-View lässt sich mit ein wenig CSS beheben – und natürlich erhält Sehenswert das CSS, zusammen mit einer verständlichen Anweisung, kostenlos als Dienst am Kunden.

Ein anderer Blickwinkel des gleichen Business-View Eintrags

Schön an Business-View ist, dass Sie beliebige Ausschnitte/Ansichten Ihres Geschäfts als Ausgangspunkt des virtuellen Erlebnisses nehmen können. Mit einigen wenigen Mausklicks erstellen Sie neue Perspektiven und Einsichten, an denen Sie Ihre Kunden teilhaben lassen.